Trio Moments Musicaux
06.07.24 · 19:00 Uhr

Bekannte und unbekannte Kammermusik in ungewöhnlicher Besetzung: Cello, Akkordeon und Flöte. Das ist seit 2016 das „Markenzeichen“ des Trios „Moments Musicaux“.

Wir freuen uns auf ein Sommerkonzert mit den drei Musikerinnen Andrea-Elisabeth Recknagel (Flöte), Claudia Gotthardt (Akkordeon) und Bettina Günst (Violoncello).

Folgenden „Sommerkonfekt“ –  musikalische Leckerbissen für die heiße Jahreszeit – hat das Trio für uns vorbereitet:

Edward Elgar – Chanson de matin
Christoph Willibald Gluck – aus Orpheo Balletto
Jiri Laburda – Elegie
Atansa Ourkouzounov – Trois chants bulgares
Jean-Philippe Rameau – Pièce de clavecin
Ch. Lefebvre – Ballade
Astor Piazzolla – Bordell und Nightclub
Christine K. Brückner – El Nino Rotating

„Moments Musicaux“ trat neben regelmäßigen Konzertveranstaltungen im vorwiegend norddeutschen Raum bereits beim Kulturfestivals Schleswig-Holstein 2020, beim Straßenmusikfestival 2022 in Kiel und beim Rudolstadtfestival 2023 in der Stadtkirche Rudolstadt auf.

Noch mehr Information über „Moments Musicaux“ findest du auf ihrer Website.

Eintritt 15,00 €
Kinder/Jugendliche/Studierende/Auszubildende 10,00 €
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder KulturEiche e.V. 10,00 €

Eintrittskarten könnt ihr hier über Eventfrog vorbestellen. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Literatur und Musik: ICE 1024
07.09.2024 · 19:00 Uhr

Ein Abteil. Zwei Reisende. Acht Stunden von Kiel nach München. Die Möglichkeit der Liebe.

„ICE 1024“ ist zwar Jess Hansens Debütroman – er schreibt aber schon ein wenig länger: Weit mehr als 100 seiner Dokumentationen liefen in öffentlich-rechtlichen Programmen. Hansen studierte Drehbuch an der Internationalen Filmschule Köln und einige seiner Drehbücher wurden verfilmt. Sein erster Roman ist zugleich der Auftakt einer geplanten Paulsen-Trilogie.

Wer mag, kann das Buch ja vorab schon einmal lesen. Kaufen kann man es zum Beispiel bei der Altenholzer Buchhandlung Libelli.

Aufgewachsen ist Jess Hansen im Schleswig-Holstein der 60er Jahre als drittes Kind einer durch den zweiten Weltkrieg geprägten Großfamilie. Aus dieser abenteuerlichen, bewegten Kindheit und dem kunterbunten Erlebnispool seiner filmischen Arbeiten schöpft er Geschichten und Charaktere für seine Schreibarbeiten. Was hat Menschen geprägt? Was hat diese Prägung aus ihnen gemacht? Wie gehen sie damit um? Diese Fragen sind der emotionale Motor von Jess Hansens Geschichten.

Worum geht es? Lise, eine hochbetagte Bäuerin, ist auf dem Weg zu ihrer Jugendliebe nach Südtirol. Statt mit Alois zu leben hat sie vor vielen Jahren einen reichen Bauern geheiratet, der ihr das Leben zur Hölle machte. Ihr gegenüber im ICE 1024 nach München sitzt Hannes Paulsen. Der Sportreporter reist zu seiner Tochter, die er dreißig Jahre lang verleugnet hat.

Ohne dass die beiden es ahnen, haben ihre Beziehungsprobleme denselben Ursprung: Die Prägung ihrer Familien durch die Zeit des Faschismus in Deutschland.

In der Enge des Abteils lernen sich Lise und Hannes kennen, bestehen gemeinsam skurrile Reiseabenteuer und öffnen sich einander schließlich auf eine Weise, wie sie es noch nie zuvor in ihrem Leben getan haben…

Musikalisch begleitet wird der Abend mit außergewöhnlicher Salonmusik für Cello, Akkordeon und Flöte. Das Trio Moments Musicaux, das sind die drei Musikerinnen Andrea-Elisabeth Recknagel (Flöte), Claudia Gotthardt (Akkordeon) und Bettina Günst (Violoncello).

Eintritt 10,00 €
Kinder/Jugendliche/Studierende/Auszubildende 6,00 €
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder KulturEiche e.V. 8,00 €

Karten für dieses Event könnt Ihr ab sofort hier bestellen. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft (gegen Barzahlung).

Die Drei Herren – Ein Live-Hörspiel-Event
21.09.2024 · 19:00 Uhr

Zum ersten Mal sind die drei Herren in der Kultureiche zu Gast. Es wird ein süffiger Abend mit einem klassischen Fall und einem Impro-Fall mit Zuschauerbeteiligung. Wir sind gespannt!

Ein klassischer weintrunkener Fall namens “Der Tod des Grauburgunders” wird den Abend süffig einleiten, nach der Pause wechseln wir – keine Sorge, nur auf der Bühne – zu Bier. “Tod des Bierbarons” ist ein interaktives Hörspiel, in dem die drei Herren gemeinsam mit dem Publikum dem Verbrechen das letzte Glas einschenken. Es wird spannend und vergnüglich.

Zum “Tod des Grauburgunders”: In diesem Hörspiel werden die drei Herren nach Kalifornien gerufen, denn William Tanner ist tot: Der in Winzerkreisen nur als „Der Grauburgunder“ bekannte Großwinzer wurde als Vogelscheuche drapiert in einem seiner Weinberge aufgefunden. Die örtliche Polizei ist ratlos, und es bedarf des Spürsinns des New Yorker Ermittlertrios, um den brutalen Mord an dem Unternehmer aufzuklären, der als einer der wenigen die Prohibition überlebte. Eine heiße Spur führt die drei Spürnasen nach Tönning in Deutschland. Sie wühlen tief in der Vergangenheit, um herauszufinden, wer Tanner nach dem Winzerleben trachtete.

Auch der „Bierbaron“ McLoughlin hat sein Leben ausgehaucht. Die drei Herren begeben sich auf Spurensuche in dessen Brauerei – und werden fündig.

Die “3 Herren” sind namentlich INGO ROTKOWSKY (Isaak Weinstein), CHRISTIAN KOCK (Walther Jefferson) sowie KAI-PETER BOYSEN (Julius Steinberg).

11 Jahre lang haben Ingo und Christian mit Jan Hendrik Steinfeldt dem Verbrechen das Handwerk gelegt. Jan Hendrik gehörte bis 2016 zum Ermittler-Team. Seit Mitte Juni 2016 ist Kai-Peter Boysen dabei.

Im Jahre 2005 wagten die ersten drei Ermittler (Ingo, Christian und Jan Hendrik) den Sprung ins Kriminalgenre: die Charaktere wurden geboren und lernten sich in der Erzählung “Das Diamantenamulett” kennen. Auch die folgenden Jahre sollten nicht tatenlos bleiben. “Das Geheimnis des Diamantenamuletts” (2006), “Hüter der Schafe” (2008I09) sowie das weihnachtliche “Das letzte Ave Maria” (2009) waren die Titel für die anschließend produzierten Krimis für die Ohren.

Eintritt 10,00 €
Kinder/Jugendliche/Studierende/Auszubildende 6,00 €
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder KulturEiche e.V. 8,00 €

Karten für dieses Live-Hörspiel-Event könnt ihr ab sofort online auf der Ticketplattform Eventfrog kaufen:

Genau, so isses! Impro-Comedy-Show
18.10.2024 · 19:00 Uhr

Kann man eine Tagesdecke auch nachts benutzen?
Die schnelle Antwort darauf ist natürlich nein!

Kann Gott einen Burrito so erhitzen, dass er ihn selber nicht mehr essen kann?
Aber klar doch! Selbstverständlich nachvollziehbar erklärt!

Und warum heißt der Ärmelkanal nicht England-Frankreich-Kanal?
Auch dazu gab es bereits eine ausführliche Antwort und sie hatte etwas mit einem Franzosen zu tun, der nur kurzärmlige Hemden trug.

Darum seid mit dabei, wenn Christian und Dirk wieder Fragen aus dem Publikum live und spontan auf der Bühne beantworten. Dabei kommt es garantiert zu spannenden neuen Sichtweisen und mehr als unerwarteten Abschweifungen. Aber natürlich wird alles für das Publikum logisch dargestellt.

Ein Abend voller Improcomedy und ganz viel Spaß wartet auf Euch!

Zum „Personal“:
Christian ist aus der Kieler Kulturszene schwer wegzudenken. Die Bandbreite reicht von Live-Hörspielen mit den „Drei Herren“ über diverse Theaterauftritte bis hin zu Improvisationstheater mit dem „Szenenexpress“. Er ist ein Freund des Absurden und redet gerne Klartext.

Dirk hat in diversen Kieler Improgruppen gespielt und ist nun in der Gruppe „Szenenexpress“ sesshaft geworden. Neben Ausflügen Richtung Comedy sind es vor allem die musikalischen Momente, die ihn immer wieder reizen. Außerdem beleuchtet er Dinge gerne von ungewöhnlichen Seiten.

Eintritt 9,00 €, Kinder/Jugendliche/Studierende 5,00 €
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder KulturEiche e.V. 7,00 €

Eintrittskarten für diesen Abend könnt Ihr ab sofort auf der Ticketplattform Eventfrog bestellen. Gibt es Restkarten, werden dieser an der Abendkasse (Barzahlung) verkauft.